Warenkorb:

00,00 CHF
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Hauenstein’s Pflanzenshop

Stauden

Stauden

Nicht verholzende Pflanze

Unter dem Begriff Stauden meint der Volksmund meist einen Strauch oder ein Gebüsch, zum Beispiel Haselstaude (Corylus) oder Holunderstaude (Sambucus). Botanisch gesehen ist das falsch. Die Wissenschaft versteht unter einer Staude vielmehr eine mehrjährige, nicht verholzende Pflanze, die jährlich bodeneben abstirbt, als Wurzelstock überwintert und im Frühjahr wieder austreibt. Typische Beispiele sind Rittersporn (Delphinium), Schafgarbe (Achillea), Akelei (Aquilegia), Pfingstrose (Paeonia) oder Taglilie (Hemerocallis). Einfacher ausgerückt sind es die mehrjährigen Blumen. Selbstverständlich gibt es auch Pflanzen, auf die obige Kriterien nicht ganz zutreffen, zum Beispiel weil sie immergrüne Blätter haben und damit nicht bodeneben absterben. Beispiele sind das Immergrün (Vinca) und sehr viele Polsterpflanzen. Trotzdem gelten auch sie in der Praxis als Stauden.


Fast unbeschränkte Gestaltungsmöglichkeiten

Die Auswahl an Stauden ist sehr gross. In unserem Sortiment haben Sie die Wahl von weit über 1'000 verschiedenen Sorten. Für wirklich jeden Standort, auch für extreme, gibt es passende Arten oder Sorten. Darum sind die Stauden auch so beliebt. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beinahe unbeschränkt. Sie sind wie geschaffen für Menschen mit Freude an Farben, Formen und harmonische Kombinationen. Stauden eignen sich auch sehr gut für grössere und kleinere Gefässe auf Balkon und Terrasse. Sie bezaubern nicht nur durch ihre Blüten. Bei einigen sind die Blattform, die Blattfarbe, der Fruchtstand, der Duft (Blüte, Blätter) oder der Habitus so attraktiv, dass es sich lohnt, sie in den Garten zu pflanzen. .


Im Schaugarten bewundern

Guten Anschauungsunterricht gibt Ihnen unser Schaugarten direkt beim Garten-Center in Rafz. Aus praktischen Gründen haben wir die Stauden in verschiedene Untergruppen eingeteilt: Blütenstauden und Polsterpflanzen, Ziergräser, Wasser- und Sumpfpflanzen, Farne, Gewürz- und Heilkräuter. Die Bodendecker und Flächenpflanzen sind ebenfalls in einer separaten Gruppe zusammengefasst.